Styleshop24 Taschen & Koffer Lexikon von A-Z

A
    • Abendtasche:

      Ob beim Ausgehen, auf Events oder Abendveranstaltungen: Eines darf bei einer Dame nie fehlen: Die Handtasche. Eine Abendtasche ist meist ein edler und glamouröser Begleiter. Außerdem sollte diese nicht zu voluminös oder groß sein und mit der Garderobe harmonieren. Gemäß Wikibooks sind Abendtaschen „kleine, unter dem Arm zu tragende Modelle-Clutch, oder Taschen mit einem Schulterriemen oder einem kleinen Riemen für das Handgelenk.

    • Add-a-Bag Holder:

      Die praktische Add-a-Bag Funktion dient zur Befestigung zusätzlicher Taschen, Aktenkoffer, usw. am Reisegepäck. Dank dieser einzigartigen Funktion hat der Reisende stets die Hände frei – was vor allem am Flughafen von großem Vorteil ist. Bei der Topas Serie von Rimowa ist der Add-a-Bag Holder in der Kofferschale, zur Befestigung zusätzlicher Taschen, Aktenkoffern und vielem mehr, integriert.

    • Aktenkoffer:

      Ein Aktenkoffer ist ein kleiner, robuster Koffer fürs Büro, welcher Platz für Akten, Dokumente und Zubehör bietet. Ein Aktenkoffer schützt ihre Büroutensilien und lässt sich meist an einem kleinen Henkel transportieren.

    • Aktentasche:

      Bei einer Aktentasche spricht man gemäß Duden von einer größeren Tasche mit Tragegriff für Akten, Bücher, Schriftstücke oder Ähnlichem. Aktentaschen werden gerne von Lehrern oder Büroangestellten genutzt, um Dokumente und Papiere sicher zu transportieren. Ob aus Leder oder modernem Nylon, ob große oder kleinen Aktentasche: Bei Aktentaschen gibt es eine vielfältige Auswahl und dem Designer sind beim kreativen Entwurf keine Grenzen gesetzt. Meist kann man bei einer Aktentasche zwischen der robusteren oder eleganteren Variante wählen. Natürlich sind die Aktentaschen von heute zum Teil auch mit digitalen Funktionen ausgerüstet, verfügen über gepolsterte Laptopfächer und Handyfächer.

    • Aluminium:

      Aluminium ist ein langlebiges, ökologisches Material, das viele Vorteile bietet: Koffer aus Aluminium sind nicht nur sehr leicht, sondern auch extrem robust und besitzen die Eigenschaft nicht zu rosten.

    • Animalprint:

      Muster im Tierkleid . z.B. Leopardenmuster oder Schlangenmuster, auch in färbigen Variationen.

    • Applikation:

      etwas auf ein Gewebe aufnähen/anbringen, Verzierung aus Stoff, Leder, Filz, dünnem Metall oÄ.

B
    • Babytasche:

      Geräumige Freizeittasche, wo auch Decke, Windeln, Flascherl und Spielzeug Platz finden.

    • Badetasche (Strandtasche):

      geräumige Tasche im XXL-Format, damit alles fürs Baden Platz findet. Oft geflochten, aus Stoff oder wasserabweisenden Materialien.

    • Baguette Bag:

      Die Tasche ist schmal und länglich und hat einen kurzen Riemen. Sie wird auch unter dem Arm geklemmt getragen. Baguette deshalb weil es an die Form des französischen Brotes erinnert.

    • Ballistic-Nylon:

      Ballistic-Nylon ist ein spezieller Nylon-Typ, welcher für hohe Lebensdauer und unübertroffene Strapazierfähigkeit steht. Ballistic-Nylon findet man bei besonders widerstandsfähigen und robusten Handtaschen, Reisegepäck, Rucksäcke, Beutel,…

    • Bauchtaschen:

      Bauchtaschen sind ein ideales Sport-Accessoire und eignen sich hervorragend zum Joggen, Fahrradfahren oder auf Reisen und man hat die Hände frei, um etwas anderes tun zu können. Bauchtaschen lassen sich lässig über der Hüfte tragen, sie sind elastisch und außerordentlich praktisch. Bester Schutz gegen Diebstahl. Manchmal werden sie auch Bum-Bag genannt bzw. Gürteltaschen. Die Trageweise diagonal über die Schulter ist häufig im Gebrauch, auch bei Männern.

    • Bauletto-Taschen:

      Übersetzt bedeutet Bauletto Kästchen oder Handkoffer. Diese Taschen zeichnen sich durch ihre praktische Größe und den lässigen Henkel aus. Sie besitzen die perfekte Größe, sind weder zu klein, noch zu groß und fassen alle Dinge, die im Alltag benötigt werde. Vor allem sind sie eins: perfekt und kompakt geschnitten. Deshalb eignet sich die Bauletto-Tasche hervorragend für Shoppingtouren und Events.

    • Baumwollstoff:

      Ein weicher Taschenstoff, der waschbeständig ist und mit hoher Reißfestigkeit überzeugt.

    • Beauty Case:

      Ein Schminkkoffer mit Fächereinteilung. Beauty-Cases sind auch bekannt als Kosmetikkoffer – diese dienen Reisenden zum stilvollen Verstauen ihrer Kosmetikartikel Der Herr verwendet einen Kulturbeutel.

    • Beuteltaschen:

      Die Beuteltasche ist eine sackförmige, sehr geräumige Tasche aus Leder oder einem anderen flexiblen Material wie zum Beispiel Stoff. Dank ihrer einzigartigen, lässigen Form und ihrem Design wird die Beuteltasche auch „Hobo-Bag“ genannt. „Hobo“ bedeutet aus dem Englischen übersetzt nämlich „Landstreicher“. Da die Taschen die Freiheit und den unkonventionellen Look jener wiederspiegeln, wurde genau diese den Designern der knautschigen Taschen zum Vorbild. Mit diesen Taschen, die oft an die 70er Jahre erinnern und im Vintage/Retro Stil brillieren, möchte man am liebsten über einsame Felder und lange Prärien streifen.

    • Bifold Geldbörsen:

      Eine dünne, flache, faltbare Börse, meist aus Leder. Diese Portemonnaies eignen sich für Scheine, Münzen und bieten mehrere Fächer als eine normale Brieftasche. Bifold Geldbörsen sind oft typische Männer Geldtaschen. Die Portemonnaies lassen sich in der Mitte auseinanderklappen. Auf einer Seite der Geldbörse befindet sich ein Kleingeldfach und auf der anderen mehrere Fächer für Karten und Papiere. Die Scheine finden in den dahinterliegenden Fach Platz.

    • Birkin Bag:

      Von Hèrmes 1984 geschaffen, Taschen-Ikone nach Schauspielerin Jane Birkin benannt. Sie wollte eine größere Form der Kelly Bag und so wurde diese Tasche geschaffen und nach ihr benannt. Das Original ist sehr teuer.

    • Board Case:

      Tragbare Tasche, die mit in die Flugzeugkabine genommen werden darf. Andere Bezeichnungen sind Kabinengepäck oder Handgepäck.

    • Bohemian-Stil:

      Wird auch Boho-Chic genannt. Dieser Trend, auch bekannt als Hippie-Stil aus den 60er/70er Jahren gerade seine Renaissance. In der Fashionszene überträgt sich dieses Lebensgefühl nicht nur auf die Outfits, sondern spiegelt sich auch im Taschen-Design zunehmend wider.

    • Bowling Bag:

      Sehr geräumige Businesstasche, fest mit abgerundeten Ecken.

    • Brauttasche:

      Kleine geeignete Tasche für die Hochzeit, weiße oder schön verzierte Clutch oder Abendtasche.

    • Bucket-Bag:

      Eine Bucket-Bag ist eine edle Beuteltasche: Diese Handtasche ist entweder sackförmig, beutelförmig oder eimerförmig (bucket = Eimer). Diese Tasche bietet viel Platz für Gegenstände, die den ganzen Tag über benötigt werden. Nebenbei liegt die Bucket-Bag gerade im Trend und ist in der Fashionwelt kaum mehr wegzudenken. Denn die Bucket-Bag ist zugleich sportlich, sowie elegant und wirkt äußerst cool. Meist besitzt die Bucket-Bag ein bis zwei lange, oft verstellbare Trageriemen, weshalb man die stylische Beuteltasche lässig über der Schulter, oder unkompliziert in der Hand tragen kann.

    • Buckle Bag:

      Buckle = Schnalle; sie ist Hauptmerkmal der Tasche, kommt in jeder Größe vor. Oft wird das Logo auf der Schnalle aufgedruckt und dadurch sehr betont.

    • Bügelhalterung:

      Halter um Kleidung hängend und knitterfrei transportieren zu können. Findet sich häufig in Schrankkoffern.

    • Business Bag:

      Ähnlich wie Shopper, aber das Innenleben ist übersichtlicher um rascher etwas zu finden. Auch ein Laptop findet Platz.

    • Businesstrolley:

      Ein Businesstrolley ist ein Trolley für Geschäftsreisen. Dieser bringt die optimalen Voraussetzungen für den Transport innerhalb einer Flugzeugkabine mit sich. Er ist oft mit einem Laptopfach oder digitalen Funktionen - USB-Anschluss - ausgerüstet.

C
    • Canvas:

      Canvas ist ein steifes und festes Gewebe. Baumwolle, welche aufgrund ihrer Webtechnik sehr belastbar ist und kaum an Form verliert. Im Bekleidungsbereich wird Canvas hauptsächlich für Accessoires eingesetzt. Canvas-Taschen erfreuen sich großer Beliebtheit und zeigen sich in Form von Einkaufsbeutel, Rucksäcke, bis hin zu bedruckten Designertaschen.

    • Cashmere:

      Diese weiche und feine Naturfaser wird aus dem Unterfell der Kaschmirziege gewonnen und zählt dank seiner wertvollen Eigenschaften zu den Edelwollen. Die feine und teure Naturfaser ist ein wahres Luxusprodukt, ist sehr leicht und hält unglaublich warm.

    • Charms:

      Anhänger, die die Taschen veredeln und komplettieren.

    • Clutch:

      Eine Clutch oder Kuverttasche bezeichnet eine kleine, elegante Damenhandtasche ohne Henkel, jedoch teilweise mit unauffälliger Handschlaufe. Deshalb muss die Clutch mit der Hand umklammert oder zwischen Unterarm und Oberkörper eingeklemmt werden. Die Clutch passt hervorragend zur Abendgarderobe und wird meist aus feinen Materialien mit auffallenden Details gefertigt.

    • Crossbody-Bag:

      Die Crossbody-Bag ist ein beliebtes Accessoire auf Festivals, beim Sightseeing, auf Reisen und vor allem, wenn man die Hände nicht zum Tragen einer Tasche nützen möchte. Crossbody-Bags besitzen meist einen sehr langen Schulterriemen, weshalb diese lässig über Schulter getragen werden kann. Außerdem bieten sie aufgrund der Trageweise über der Schulter im Vergleich zu herkömmlichen Handtaschen erhöhten Diebstahlsschutz.

D
    • Data-Protection Technologie:

      Die moderne Data-Protection Technologie schützt Ihren Laptop, ihr Notebook und ihre Geldtasche vor dem Diebstahl von Daten. Ihre Kreditkarten, Krankenversicherungskarten und elektronischen Geräte werden verlässlich gegen Hacker geschützt.

    • Design:

      Salopp aus dem Englischen übersetzt bedeutet Design Formgebung oder Entwurf. Unter dem Term „Design“ versteht man die Gestaltung eines Produktes hinsichtlich seiner Benutzbarkeit und seines optischen Erscheinungsbildes.

    • Doctor Bag:

      Große Ledertaschen mit Messingverschlüssen, die an Arztkoffer erinnern. Besonders beliebt in den Achtzigern.

    • Drehverschluss:

      Bei einem Drehverschluss handelt es sich um eine besonders edle Form des Taschenverschlusses. Außerdem ist der Verschluss praktisch, lässt sich mit einem Handgriff öffnen und befindet sich meist auf Clutches, Handtaschen und Umhängetaschen.

E
    • Eastpack:

      Bekannter Rucksack, der 1960 von Monte Goldman geschaffen wurde. Ursprünglich Büffeltaschen und Rucksäcke für den militärischen Gebrauch. Seit 1976 für Schüler und Freizeit.

    • Echtleder:

      Leder ist aufgrund der aufwändigen Bearbeitung ein teures Material, das aus gegerbten Tierhäuten hergestellt wird. Es gibt Glatt- und Rauleder.

    • Envelope:

      Tasche: flach, quadratisch oder rechteckig mit dreieckigen Klappe, die wie ein Briefumschlag schließt. Für nötige Kleinigkeiten.

    • Ergonomisch:

      Ergonomische Produkte sollen komfortabel und handlich sein, dem Körper angepasst, damit die Gesundheit nicht leidet. Zum Beispiel ergonomischer Griff.

    • Ethno-Look:

      Der Ethno-Look erinnert an vergangene Zeiten und präsentiert sich meist in Kombination mehrerer Modestile aus verschiedenen Völkerstämmen. Häufig wird dieser Look von indianischen, asiatischen und arabischen Elementen geprägt. Von Tierfell-Optik, bis Blumenmuster. Beim Ethno-Style sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

    • Etui:

      Das Wort Etui stammt aus dem Französischen und bedeutet, kleiner, flacher Behälter, welcher sich zum Aufbewahren verschiedener Gebrauchsgegenstände eignet. In der Regel kann das Etui aufgeklappt werden. Es besteht aus festerem Material wie Leder, Kunststoff, Aluminium, und ist meist länglich, flach und schmal. Beispiele: Kreditkartenetui, Schlüsseletui

    • Expandable-Funktion:

      Wenn der Platz im Koffer oder Trolley nicht ausreicht, können diese dank Dehnfalten erweitert werden. Durch die praktische Erweiterungsfunktion lässt sich das gesamte Packvolumen eines Koffers, Trolleys auf spezielle Weise vergrößern.

F
    • Fächereinteilung:

      Um Unordnung im Koffer oder im Trolley zu vermeiden, bedient man sich Fächern in unterschiedlichen Größen und Formen.

    • Fahrradtasche:

      Brauchbare robuste Taschen, die anstatt des Fahrradkorbes genommen werden.

    • Fashion:

      Wenn man von Fashion spricht, meint man den Stil, den Look, welcher in der Mode, bei Taschen oder Haaren zu einer bestimmten Zeit populär ist/war.

    • Flex-Divider-System:

      Wird von dem berühmten Rillenkofferhersteller „Rimowa“ ein modulares Innentaschen-System bezeichnet, das für Ordnung und bestmögliche Raumaufteilung innerhalb des Koffers sorgt.

    • Flüsterrollen:

      Von Flüsterrollen spricht man, wenn man die Geräuschlosigkeit von Rollen an hochqualitativen Koffern oder Trolleys verdeutlichen möchte.

    • Fransen:

      Als Fransen bezeichnet man Stoff- oder Filzfäden, die an den Taschen, Rucksäcken, Clutches, etc. angebracht sind, als ästhetisches Stilmittel eingesetzt werden, und der Verschönerung dienen.

G
    • Garantie:

      Eine freiwillige Herstellerleistung über die normale Gewährleistung hinaus. Innerhalb dieser Garantiezeit kann die Ware mit Materialfehler ausgetauscht oder repariert werden.

    • Geldklammer oder Geldscheinclip:

      Eine Geldklammer oder ein Geldscheinclip kann anstatt eines Geldbeutels zur Aufbewahrung von Geldscheinen verwendet werden. Gemäß Wikipedia zeigen sich bei der Verwendung von Geldklammern auch kulturelle Unterschiede: In einigen Kulturen ist es üblicher seine Geldscheine in der Hosentasche offen bei sich zu tragen, als diese in eine Geldbörse zu geben. Dieses wird mit einer Geldklammer zusammengehalten.

    • Geprägtes Leder:

      Unter geprägtem Leder versteht man die Prägung eines Leders, um eine bestimmte Optik zu erreichen. Dabei werden Bilder, Muster, Narbungen anderer Tiere (wie zum Beispiel Kroko- oder Straußenlederoptik) auf eine Lederhaut geprägt, um einen neuen Look zu kreieren.

    • Gesteppt:

      Steppmuster sind seit den 20er/30er Jahren beliebte und luxuriöse Muster, welche auch von Schauspielerinnen wie Mia Farrow oder Brigitte Bardot geliebt wurden. Die Steppoptik verwandelt jede Handtasche in ein elegantes Accessoire.

    • Glamour Bag:

      Abendtaschen mit Glitzerelementen, Pailletten, Perlen, Strass etc.

    • Glattleder:

      Leder, dessen Oberfläche relativ glatt und eben ist. Gedeckte Glattleder-Taschen haben einen starken Farbauftrag. Die Oberflächen von Glattleder-Taschen sind relativ unempfindlich. Feine Glattleder-Taschen sind meistens weich und eher empfindlich. Das Gegenteil zum Glattleder ist Rauleder.

    • Granny Bag:

      Kleinere Handtasche mit festem Metallrahmen, Kippverschluss und kurzen Henkeln. Handtasche mit nostalgischer Note aus Samt, Brokat oder Leder.

    • Graphic Bag:

      Statement-Aufdrucke, individueller Look.

    • Gürteltasche:

      Bereits Ötzi trug eine Gürteltasche. Ein Accessoire was vielen Reisenden Sicherheit garantiert, indem sie in der am Gürtel befestigten Tasche ihre Reisepapiere und Dokumente aufbewahren können. Auch Bauchtasche genannt.

H
    • Handy-Case:

      Ist eine Schutzhülle für Handys, welche es in allen Größen und Designs gibt und Ihr Mobiltelefon vor Schmutz und Kratzer schützt.

    • Hartschalenkoffer:

      Ein Hartschalenkoffer ist ein stabiler und robuster Koffer oder Trolley mit harter ABS-, Kunststoff- oder Polycarbonathülle. Schützt Ihre Habseligkeiten optimal gegen Abnutzung und Beschädigung.

    • Henkelfall:

      Beschreibt den Abstand der Tasche bis zum höchsten Punkt der Henkel.

    • Henkeltasche:

      Die klassische Henkeltasche zählt zu den elegantesten Taschen. Sie wird nicht umsonst die Lady oder Grande Dame unter den Handtaschen genannt. Vor allem High Society Ladies, der Adel und Politikerinnen setzen auf den damenhaften und edlen Klassiker. Eine Henkeltasche zeichnet sich durch ihre leicht trapezförmige, rechteckige Optik und den kurzen Henkeln aus. Auch „Tote Bag“ genannt.

    • Hobo-Bag:

      Die Hobo-Bag oder auch Beuteltasche genannt ist eine sackförmige, sehr geräumige Tasche aus Leder oder einem anderen flexiblen Material wie zum Beispiel Stoff. Dank ihrer einzigartigen, lässigen Form und ihrem Design wird diese „Hobo-Bag“ genannt. „Hobo“ bedeutet aus dem Englischen übersetzt nämlich „Landstreicher“. Da die Taschen die Freiheit und den unkonventionellen Look jener wiederspiegeln, wurde genau diese den Designern der knautschigen Taschen zum Vorbild. Mit diesen Taschen, die oft an die 70er Jahre erinnern und im Vintage/Retro Stil designt sind, möchte man am liebsten über einsame Felder und lange Prärien streifen.

I
    • IATA:

      Ist eine Gepäcknorm für Kabinengepäck. Gemäß IATA-Empfehlung darf die Summe der Abmessungen (Länge plus Breite plus Tiefe) 115 cm nicht überschreiten.

    • Indigo:

      Indigo ist ein tiefblauer Farbstoff, namensgebend für den Farbton Indigo. Kurz bevor der letzte erkennbare Blauton in ein bläuliches Violett übertritt, zeigt sich die Farbe Indigo.

    • iPad-Tasche:

      Die iPad-Tasche ist eine Schutzhülle, die Ihr iPad vor Schmutz, Nässe und Kratzer schützt. Die Hüllen gibt es in verschiedensten Farben, Größen und Designs.

    • It-Bag:

      Je nach Saison ein neues Objekt der Begierde.

J
    • Jutebeutel, Jutesack:

      Alltagstauglicher Begleiter mit lustigen Aufdrucken, Sprüchen oder Mustern und umweltfreundliches Verpackungs-Sackerl

K
    • Kabinengepäck:

      Unter einem Kabinengepäck versteht man ein Handgepäck, das bei einem Flug von Passagieren mitgeführt werden darf und in die Kabinenfächer innerhalb eines Flugzeuges Platz findet. Das erlaubte Kabinengepäck kann ein Aktenkoffer, ein Kabinentrolley, eine Reisetasche bzw. Weekender oder eine Handtasche sein.

    • Kabinentrolley:

      Der Trolley als Handgepäck erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Ein Kabinentrolley muss den vorgeschriebenen Maßen der Fluggesellschaft entsprechen und eignet sich hervorragend für einen Kurztrip von bis zu fünf Tagen. Die Kabinentrolleys gibt es entweder mit zwei oder vier Rollen. Sie überzeugen mit sehr geringem Eigengewicht und bestehen entweder aus strapazierfähigem Stoff oder belastbarer Hartschale.

    • Karabiner:

      Ein Karabiner ist ein sehr robuster Taschenverschluss und auch das Markenzeichen des Taschenlabels GEORGE GINA & LUCY. Mit dem Karabiner können Taschen modisch und sicher verschlossen werden.

    • Kelly Bag:

      Den Klassiker der Henkeltaschen gab es seit 1935. Populär ab 1956, damals erhielt die Tasche den Namen von der Hollywood-Diva Grace Kelly/Fürstin von Monaco. Für viele eine Pflichttasche, die man ein Leben lang behält und liebt.

    • Kleidersack:

      Ein Kleidersack ist ein Beutel im Koffer, der zur Aufbewahrung von Kleidung und Utensilien, die bei einer Reise benötigt werden, dient. Ein Kleidersack verhindert die Abnutzung, Staub und Verschmutzung Ihrer Kleidung.

    • Koffer:

      Unter einem Koffer versteht man ein robustes, quaderförmiges Gepäcksstück, welches dem manuellen Transport von Reiseutensilien dient, mit praktischen Henkeln zum Tragen versehen ist und durch einen sicheren Verschluss verschlossen werden kann.

    • Kofferanhänger:

      Unter einem Kofferanhänger versteht man einen Anhänger mit Beschriftungsfeld für Name und Adresse. Dieser ist vor allem bei einem Verlustfall von großem Vorteil.

    • Kosmetiktasche:

      In einer Kosmetiktasche lassen sich auf praktischer Weise Make-Up oder Kosmetikartikel transportieren. Mithilfe dieser Tasche sind Ihre Pflegeartikel und Kosmetikprodukte stets geordnet und sortiert und gehen in Ihrem Koffer oder Tasche nicht verloren.

    • Kreuzspanngurt:

      Ein Kreuzspanngurt hält innerhalb eines Koffers Ihre Utensilien sorgfältig zusammen. Außerdem trennt ein Kreuzspanngurt beide Kofferschalen voneinander und sorgt somit für optimale Ordnung.

    • Kulturbeutel:

      Ein Kulturbeutel kann von Männern und Frauen gleichsam verwendet werden und dient der sicheren Aufbewahrung von Kosmetikartikel während einer Reise. Für mehrere Schminkutensilien empfiehlt sich eine Kosmetiktasche oder ein Beauty Case.

    • Kunstleder:

      Ein Kunstleder ist ein chemisch hergestelltes Material, das mit seinen Eigenschaften und Aussehen dem natürlichen, tierischen Leder ähnelt und aus dem Taschen, Rucksäcke, Koffer und vieles mehr hergestellt wird.

    • Kuverttasche:

      Die Kuverttasche oder Clutch genannt, ist eine henkellose Handtasche, welche zu Abendveranstaltungen und Events getragen werden kann. Diese kleine Tasche ist ein schickes Accessoire, das oft mit edlen und auffälligen Details versehen ist.

L
    • Lack-/Ledertasche:

      Lack- und Ledertaschen können entweder aus künstlichem Leder oder echtem Leder bestehen. Diese Taschen sind feminin, punkten mit wunderschönem Glanzeffekt und passen hervorragend zu einem Kostüm oder einem schicken Abendkleid.

    • Laptoptasche:

      Unter einer Laptoptasche versteht man eine meist rechteckige, sehr strapazierfähige Tasche, welche man entweder mit einem Schulterriemen über der Schulter, oder am Henkel in der Hand tragen kann. Meist beinhaltet diese Tasche ein speziell gepolstertes Schutzfach für den Laptop und ein zusätzliches Fach für Dokumente, Akten und Zubehör.

    • Leder:

      Wird häufig für Taschen, aber auch für Rucksäcke, Koffer und Trolleys verwendet. Leder ist ein natürliches Material, welches eine hohe Strapazierfähigkeit und eine unverwechselbare Oberflächenstruktur mit einem angenehmen Geruch verbindet.

    • Leichtlaufrollen:

      Darunter versteht man am Koffer- Trolley oder am Reisegepäck angebrachte Rollen, welche mit ihrer Geräuschlosigkeit überzeugen. Koffer, Trolleys und Reisegepäck mit Leichtlaufrollen sorgen für maximalen Rollkomfort und bieten ein leises Rollvergnügen.

    • Leight weight:

      Die „Leight weight“ Koffer, Trolleys, Reisetaschen oder Rucksäcke besitzen weniger Gewicht als herkömmliches Reisegepäck, bieten allerdings die gleiche Qualität und ausreichend Platz. Das Reisegepäck ist extrem leicht und trotzdem sehr strapazierfähig.

    • Liquid-Bag:

      Liquid Bags werden von Reisenden beim Check-In am Flughafen für das Handgepäck benötigt. Gemäß den Sicherheitsbestimmungen am Flughafen müssen Flüssigkeiten, Babynahrung oder flüssige Kosmetikartikel in einen transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel gepackt werden. Dieser spezielle Beutel nennt sich Liquid-Bag und kann im Styleshop24 erworben werden.

    • Lochmuster:

      Lochmuster liegen im Trend und lassen die Taschen luftig leicht wirken. Ob geometrische Einschnitte, geradlinige Cuts, oder romantische Muster - die Laser-Cuts sind „in“ und verleihen jeder Tasche ein gewisses Etwas!

    • Loop:

      Hochwertige Schlauchschals aus verschiedenen Materialien und Mustern: Ob als Strickschal, Seidenschal oder Kaschmirschal – der moderne Schlauchschal hält nicht nur kuschelig warm, sondern ist auch ein eleganter und trendiger Hingucker.

M
    • Magnetverschluss:

      Magnetverschlüsse bei Taschen sind nicht nur praktisch in der Handhabung, sondern wirken dekorativ und individuell. Die magnetischen Verschlüsse gibt es in verschiedenen Stilen, Farben und Varianten – somit lässt sich sicherlich für jeden Geschmack der passende Magnetverschluss finden.

    • Maritim:

      Anker, Leuchttürme, Boote, Schiffchen oder blau-weiße Streifen: Diese angesagten Muster sind nicht nur bei Seefahrer beliebt, derzeit findet man den maritimen Stil auch auf vielen Taschen und Rucksäcken.

    • Messenger-Bag:

      Nicht nur eine Studententasche für Skripten, Ordner und Akten. Sportlicher Look, der Kurier (Post)tasche nachempfunden, mit Überschlagskappe. Viel Stauraum und Fächer, die für Ordnung und Übersicht sorgen. Entspricht der Aktentasche.

    • Messingbeschläge:

      Ob als Schnalle, Kanten oder kleinen Details: Formschöne Messingbeschläge verleihen den Taschen einen gewissen Vintage- Charme. Diese kleinen, oft sehr feinen Beschläge schmücken die Taschen nicht nur, sondern schützen sie und verwandeln sie in einzigartige Designer-Unikate.

    • Mini-Bag:

      Unter einer Mini-Bag versteht man eine kleine Handtasche, welche dieselbe Qualität und Form, sowie Design der größeren Schwester aufweist, jedoch handlicher ist und sich hervorragend für Abendveranstaltungen eignet.

    • Multiwheel:

      Multiwheel findet man bei Allradtrolleys mit vier Rädern. Diese sorgen mit ihrer 360 Grad Bewegungs-Funktion für praktisches Rollvergnügen.

N
    • Nieten:

      Nieten – kleine, coole, verruchte oft auch elegante und einfache Details in allen möglichen Farben und Formen, welche die Handtasche in ein lässiges Accessoire verwandeln. Mit Nieten werden auch die einfachsten Handtaschen und Outfits aufgewertet.

    • Notebooktasche:

      Eine Tasche, die mit besonderem Schutz Ihr Notebook sorgfältig und sicher verwahrt. Notebooktaschen schützen Ihr Notebook, dank dem strapazierfähigen, stabilen Material und dem extra Futter, vor Schmutz und Abnutzung.

    • Nubukleder:

      Taschen aus Nubukleder wirken sehr edel und sind qualitativ sehr wertvoll. Hierbei handelt es sich um vollnarbiges, hochwertiges Leder, das sich anders als das vollnarbige Glattleder, durch seinen samtartigen Oberflächengriff auszeichnet.

    • Nylontaschen:

      Seit einigen Jahren erfreuen sich Nylontaschen immer größerer Beliebtheit. Vor allem beim Shoppen, in der Freizeit oder an der Uni beliebt, zeigen sich die bunten Nylontaschen in allen möglichen Farben und Formen. Das Grandiose: Jeder kann diese Tasche tragen – ob Mann oder Frau, alt oder jung – spielt dabei keine Rolle. Nebenher sind sie dank ihres robusten und gleichzeitig biegsamen Materials, dem Nylon, extrem praktisch und besitzen kaum Eigengewicht.

O
    • Oesen:

      Ösen verleihen Taschen den letzten stilvollen Schliff und sind ein besonderer Blickfang. Ob als einzigartiger Akzent oder aufwendige Muster – Nieten setzen ausgefallene Akzente und verwandeln Taschen in individuelle und kreative Kunstwerke.

    • Ökoleder:

      Leder aus vegetabiler Gerbung, also mit Pflanzenstoffen behandelt. Manchmal bedeute ÖKO auch optimal produziertes Leder.

    • Old School Bag:

      Nostalgie – Schultaschen wie früher mit Schnallen und viel Fläche, die aber nicht mehr nur für Schule/Uni sondern auch in der Freizeit verwendet werden.

    • Online-Shopping:

      Das Einkaufen im Internet zeigt viele Vorteile auf. Online Shopping ist bequem, stressfrei und zeitsparend. Ohne lange Wartezeiten lässt sich 24 Stunden am Tag Shoppen, ohne im Stau zu stehen oder an der Kasse zu warten. Ihre gewünschten Produkte sind von überall aus zugänglich und mit wertvollen Informationen versehen, die Sie per Knopfdruck abrufen können. Des Weiteren wird Ihnen die Möglichkeit zum Preisvergleich geboten und zusätzlich wird Ihnen bei Fragen ein einzigartiger Online-Hilfeservice geboten. Außerdem hat man die Qual der Wahl und kann dank speziellen Filteroptionen auf ganz einfachem Wege auf seine gewünschte Tasche, Koffer, Trolley stoßen. Beim Online-Shopping werden verschiedene Versands- und Zahlungsoptionen angeboten, welche ganz einfach nach Belieben gewählt werden können.

P
    • PC-Protection:

      Die PC-Protection schützt Ihren Laptop oder Ihr Notebook vor Schmutz und Abnutzung, sowie Schäden durch externe Einflüsse. Das gepolsterte Fach und das extra robuste, strapazierfähige Material geben Ihrem Laptop oder Ihrem Notebook den nötigen Halt.

    • Pflege:

      Wie alle Dinge im Leben benötigen auch Koffer, Taschen und sonstiges Reisegepäck eine intensive Pflege. Jedes Material benötigt somit eine eigene Pflegeprozedur. Deshalb sollte man bei der Reinigung der Tasche oder dem Koffer auf Hinweise und Pflegetipps des Herstellers achten.

    • Pilotenkoffer:

      Diese Koffer sind der perfekte Begleiter auf Reisen: Klein und handlich überzeugen diese gleichzeitig mit Packvolumen und dank langem, ausziehbarem Teleskopgriff mit praktischer Handhabung. Ob aus Nylon, Leder oder Alu: Diese Koffer sind besonders robust und eignen sich hervorragend für jegliche Art von Reise. Dazu sind Pilotenkoffer in der zugelassenen Größe auch als Kabinengepäck verwendbar und bieten mit ihren Rollen einen einfachen und sicheren Reise- sowie Rollkomfort.

    • Pilotentrolley:

      Ist ein kleiner Trolley, der breiter als hoch ist, mit Rollen und langem, ausziehbarem Teleskopgriff versehen ist und besitzt dieselbe Qualität und Eigenschaften wie ein Pilotenkoffer. Im Pilotentrolley finden Akten, Notebook etc. ausreichend Platz.

    • Pochette:

      Kleine flache elegante Handtasche, ähnlich wie Clutch aber mit Riemen. Kommt aus dem Französischen u. ist ursprünglich ein Herreneinstecktuch. Hülle, Umschlag für liebe Kleinigkeiten.

    • Polycarbonat:

      Das äußerst leichte, extrem widerstandsfähige Material wird vor allem von Rimowa zum Kofferbau eingesetzt. Polycarbonat ist sowohl hitze- als auch kälteresistent und hält auch den größten Druckbelastungen stand.

    • Portemonnaie:

      Das Portemonnaie ist auch bekannt unter Geldbeutel, Geldbörse oder Geldtasche. Grundsätzlich bewahrt man in unterschiedlich, großen Fächern Münzen und Geldscheine, sowie Kreditkarten oder Visitenkarten auf. Portemonnaies werden meist aus Leder oder Kunststoff hergestellt und sind sowohl im Quer- als auch im Hochformat, in allen Farben, Formen, mit oder ohne Muster und Prints – für Frauen und Männer gleichsam - erhältlich.

    • Print:

      Ist ein Aufdruck auf einer Tasche, einem Rucksack oder Koffer. Die angesagten Prints können in verschiedenen Designs, Farben und Formen oder Muster erscheinen. Neben Tierprints, sind auch farbenfrohe Blumenprints beliebt. Besonders der Leo-Print ist ständig in der Mode vertreten.

    • Pudeltasche:

      Tasche in Form eines Pudels. Das Original stammt aus den 50er Jahren.

Q
    • Quastentasche:

      Fransen und Quasten an den Taschen erzeugen einen verspielten Eindruck.

R
    • Rauleder:

      Als Rauleder bezeichnet man geschliffenes Leder mit samtiger Oberfläche. Das Leder dieser Taschen besitzt eine schöne Struktur und sorgt für einen angenehmen Tragekomfort. Des Weiteren unterscheidet man hier zwischen Nubuk- und Velourleder. Gegenteil ist das Glattleder.

    • Recycling Bag:

      Taschen, die aus anderen Produkten entstehen, z.B. aus Plastikflaschen, alten Netzen, Baumwollstoffen, Autoreifen etc.

    • Reinigung:

      Die richtige Pflege und Reinigung Ihrer Taschen oder Ihres Reisegepäcks ist essentiell, um Ihre Tasche oder Ihr Reisegepäck ein Leben lang benutzen zu können. Jedoch ist zu beachten, dass jedes Material eine spezielle Reinigung benötigt. Allgemein gilt: Verwenden Sie keine Chemikalien wie Nagellackentferner oder Lösungsmittel, um Ihre Tasche oder Ihr Reisegepäck von Schmutz zu befreien. Ein Tipp: Benutzen Sie das passende Imprägniermittel, beziehungsweise die passende Lederpflege.

    • Reisegepäck:

      Unter einem Reisegepäck versteht man alle Koffer, Reisetaschen, Taschen, welche auf einer Reise mitgeführt werden und Platz für all jene Utensilien bieten, welche auf einer Reise benötigt werden. Darunter versteht man Trolleys, Hart- oder Weichschalenkoffer, Reisetaschen, Aktentaschen oder Handtaschen.

    • Reisetasche:

      Diese Taschen zählen zum Sektor Reisegepäck. Vorwiegend werden Kleidung und weitere Reiseutensilien auf Reisen transportiert. Bei der Reisetasche befindet sich die Öffnung am oberen Teil der Tasche und kann bei Bedarf weit oder nur einen Spalt breit geöffnet werden.

    • Retro-Bag:

      Taschen im Fifties- und Sixties-Look, mit Leo- oder Blumenprint, Fransen, Comics, Jeans-Optik – alles, was damals „in“ war.

    • Rucksack:

      Eine Tasche mit zwei Schulterriemen, weshalb man diese optimal auf dem Rücken tragen kann. Der Rucksack dient grundsätzlich dem Transport von Utensilien. Typischerweise aus starkem, wasserfestem Material. Ein Rucksack besteht meist aus Leder, Stoff, flexiblem Kunststoff oder Nylon. Vorwiegend werden Rucksäcke in der Freizeit, bei einem Ausflug, zum Wandern, Klettern, Reisen oder in der Schule verwendet. Beliebt ist aber auch der City-Rucksack, ein etwas kleinerer Rucksack für den Stadtbummel. Die Ausstattung und Qualität eines Rucksacks kann je nach Belieben und Anspruch variieren. Auch der Laptop-Rucksack wird immer beliebter.

S
    • Saffianleder:

      Ein sehr hochwertiges, feines und weiches Leder. Saffianleder wird aus dem Fell von Ziegen hergestellt. Das Leder wird künstlich genarbt und einseitig gefärbt, jedoch nicht lackiert. Die Oberfläche sieht leicht schraffiert aus. Die Taschen aus Saffianleder sind sehr robust. Daher wird man an einer solchen Tasche eine lange Freude haben.

    • Satchel Bag:

      Trapezförmige Tasche mit kurzem Henkell in der Mitte und langem Trageriemen. Überschlagsklappe mit oder ohne Schnallen gehört dazu. Ähnlichkeit mit Lederranzen oder Büchertaschen, groß und stabil.

    • Schal:

      Ein längliches Kleidungsstück, das aus unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Stoff, Seide oder Kaschmirwolle besteht und entweder um den Hals getragen oder über den Kopf gezogen werden kann. Ein Schal dient nicht nur der Wärme des Halses im Winter, sondern wirkt auch als Accessoire äußerst schick.

    • Schlüsselschloss:

      Als Schlüsselschloss bezeichnet man ein Kofferschloss, welches mit einem Schlüssel verschlossen wird.

    • Schnallenverschluss:

      Ein Schnallenverschluss dient vorwiegend zum sicheren Verschließens der Tasche. Der Verschluss kann jedoch auch als schickes Detail auf der Tasche angebracht werden.

    • Schnappverschluss:

      Ein praktischer Verschluss, welcher durch Einrasten, Einschnappen die Tasche fest verschließt.

    • Schultasche oder Schulrucksack:

      Groß genug für Hefte und Bücher, ergonomische Träger, mit den jeweils aktuellen Motiven oder unifarben, für mehrere Schuljahre.

    • Schulterriemen:

      Ein abnehmbarer, längenverstellbarer Riemen auf einer Tasche, welcher dem Tragekomfort dient und eine Tasche in eine Umhänge-/Schultertasche verwandelt.

    • Schultertasche:

      Als Schultertasche versteht man eine Handtasche, die mit einem Schulterriemen/Schultergurt über der Schulter getragen wird. Oftmals ist dieser Riemen/Gurt verstellbar und kann teilweise abgenommen werden. Wird auch als Umhängetasche bezeichnet und zählt zu den ältesten Formen der Taschen.

    • Seide:

      Seide ist eine Naturfaser, die aus den Kokons der Seide spinnenden Raupen gewonnen wird. Seide glänzt, ist saugfähig und ein hochwertiges Material. Die Naturfaser besticht mit hoher Reißfestigkeit und Feinheit. Daher zählt Seide zu den edelsten Textilmaterialien. Textilien aus Seide sind dank der guten Feuchtigkeitsaufnahme sehr angenehm zu tragen. Seide zeichnet sich durch seine hohe Festigkeit und seinen äußerst glamourösen Glanz aus.

    • Seidentuch:

      Ein modisches Accessoire – meist ein rechteckiges oder längeres Kleidungsstück – welches aus dem hochwertigen Material Seide gefertigt wurde und um den Hals, die Schultern oder über den Kopf getragen werden kann.

    • Shopper:

      Eine größere Tasche oder Handtasche, die der perfekte Begleiter bei einem Einkaufsbummel ist und all jene Utensilien fasst, welche im Alltag gebraucht oder bei einer Shoppingtour erstanden werden. Lässt sich meistens mit Trageriemen über die Schulter tragen. Klassische Shopper lassen sich von oben öffnen und mit Reißverschluss oder Druckknopf schließen.

    • Smartphonehülle:

      Aus Leder oder Stoff, zum Schutz des Smartphones.

    • Sporttasche:

      Freizeittasche für Fitnesscenter, Fußballplatz oder Sauna: sollte leicht, geräumig und strapazierfähig sein.

    • Steckfächer:

      Steckfächer sorgen für optimale Ordnung innerhalb der Taschen oder Portemonnaies. Diese dienen entweder der Trennung von Karten, Ausweisen oder Geldscheinen.

    • Steckschloss:

      Ein passender Verschluss ist bei jeder Tasche essentiell. Ein Steckschloss gehört dabei zu den Klassikern bei Handtaschen und Koffern aus Stoff oder Leder. Steckschlösser sind praktisch, da sie sich schnell öffnen und ebenso schnell wieder verschließen lassen. Des Weiteren sind Steckschlösser mit ansprechendem Design ein auffallendes Akzent.

T
    • Tablet-Case:

      Ein Tablet-Case schützt Ihr Tablet vor Schmutz, Abnutzung und Zerstörung. Diese kleine Tasche, die dem Format Ihres Tablets angepasst wird, kann aus Materialien wie Stoff, Leder, uvm. bestehen und wird über Ihr Tablet gezogen.

    • Taupe:

      Beschreibt ein warmes, dunkles Grau mit dem Farbstich ins Braune.

    • Tegris:

      Besonders leichtes Kunststoffmaterial und sehr robust. Rennwagenteile oder Schutzausrüstungen für American Football-Spieler werden aus Tegris hergestellt.

    • Teleskopgriff:

      Unter einem Teleskopgriff versteht man ein mehrstufiges Gestänge, zumeist aus Metall, welche sich an die Körpergröße anpassen lassen. Dies sorgt für optimale Lenkbarkeit eines Trolleys oder Koffers und kann meist in verschiedenen Stufen ausgefahren werden. Die häufigste Form ist ein Doppelrohr-Gestänge, da dies eine optimale Stabilität gewährleistet. Zugunsten des Gewichts bieten jedoch zumeist sämtliche Hersteller auch Serien mit einem Mono-Gestänge an, da dies eine Gewichtsreduktion zur Folge hat und somit das Gesamtgewicht des Koffers reduziert wird.

    • Tote-Bag:

      Unter einer Tote-Bag versteht man eine Tragetasche mit kurzen Henkeln. Diese Tasche wird am Unterarm oder am Handgelenk getragen. Die Tote-Bag ist nicht dafür konzipiert über der Schulter getragen zu werden, sondern baumelt eher bequem am Unterarm. Meist sind diese Taschen mittelgroß, jedoch sehr geräumig und eignen sich hervorragend fürs Büro und passen perfekt zum Business-Kostüm.

    • Tragegriffe:

      Diese sind am Koffer oder am Trolley angebracht, um diesen besser anheben oder tragen zu können. Tragegriffe können mit verschiedensten Materialien wie z.B.: Leder überzogen werden, um einen besseren Tragekomfort gewährleisten zu können.

    • Tragegurt:

      Ein längerer Riemen, mit dem die Tasche, die Umhängetasche oder die Aktentasche über der Schulter getragen werden kann. Meist abnehmbar und längenverstellbar.

    • Trapez-Tasche:

      Das an den Seiten aufgeklappte Inlett ergibt die Trapezform. Auch als Satchel Bag bekannt.

    • Trolley:

      Ein Transporthilfsmittel, das mit Rädern oder Rollen versehen ist und geschoben werden kann. Der Trolley eignet sich hervorragend für Kurzreisen und kann, wenn die Maße abgestimmt werden, auch im Flugzeug als Handgepäck verwendet werden. Trolleys gibt es mittlerweile von klein bis groß. Der „Koffer auf Rädern“ ist ersetzt immer mehr die herkömmlichen Koffer, da er viel leichter zu transportieren ist.

    • TSA-Zahlenschloss:

      Das TSA (Transportation Security Administration)-Schloss, ist ein weltweit akzeptiertes, sicheres Zahlenschlosssystem. Bei RIMOWA besitzt jeder Koffer ein innovatives, weltweit akzeptiertes TSA-Schloss und eine Schließzylindertechnik, welche speziell für Rimowa entwickelt wurde. Durch eine spezielle Mechanik kann der Koffer ohne zerstört zu werden, mit einem Generalschlüssel geöffnet werden. Diese Schlösser können bei Sicherheitskontrollen ganz einfach und unbeschadet geöffnet oder geschlossen werden, ohne dass Ihr Gepäckstück beschädigt wird. Die Zahlenkombination kann frei gewählt und jederzeit geändert werden. Speziell bei Kontrollen am Flughafen oder Grenzkontrollen ist dieses Sicherheitssystem von großem Vorteil.

    • Tuch:

      Ein rechteckiges oder quadratisches Accessoire aus verschiedensten Materialien wie Seide oder Stoff, das man sich um den Hals oder über den Kopf binden sowie auch um die Schultern legen kann.

U
    • Überschlagtasche:

      Als Überschlagtasche versteht man eine Tasche, welche mit einem Stoffüberschlag und meist einem darauf angebrachten Druckknopf oder Klettverschluss verschlossen wird. Eine Überschlagtasche kann man lässig mit einem Schulterriemen über der Schulter tragen. Mit einer Überschlagtasche ist man sowohl in der Freizeit, im Büro oder der Uni perfekt ausgestattet – vor allem da diese dank ihrem kompakten Innenleben für Ordnung sorgt und meist ein relativ großes Packvolumen vorweisen kann.

    • Umhängetasche:

      Eine Umhängetasche kann bequem mit einem Schulterriemen über der Schulter getragen werden. Diese Tasche eignet sich hervorragend für die Freizeit, beim Sport, beim Shoppen und auf Reisen und in der Arbeit, wenn man die Hände für andere Tätigkeiten frei haben sollte. In einer Umhängetasche finden all die Dinge Platz, die man im Alltag benötigt und weiß diese stets sicher verstaut. Umhängetaschen gibt es in vielen verschiedenen Farben, Formen und Varianten, in verschiedenen Designs und selbstverständlich von namenhaften Markenherstellern.

V
    • Verwandlungstasche:

      Lässt sich auf mehrere Weisen tragen, entweder kann man das Innere nach außen kehren oder kann die Tasche vergrößert/verkleinert werden oder es gibt zwei unterschiedliche Riemen/Ketten dazu etc.

    • Vintage-Taschen:

      Taschen aus einer vergangenen Epoche. Altbewährtes, jedoch neu erfunden, könnte man das Design der derzeitigen Taschen im Vintage-Stil bezeichnen. Vintage meint den Retrolook bzw. den Look der zu einem gewissen Zeitalter populär war.

    • Viskose:

      Viskose besteht, wie Baumwolle, aus einem natürlichen Grundstoff, Zellulose genannt - wird aber auf chemischem Wege hergestellt. Die Vorteile von Viskose sind, dass das Material weich und anschmiegsam ist, es eine gute Farb- und Lichtbeständigkeit aufweist, gut waschbar ist und der Stoff seidig glänzt.

    • Vordertasche:

      Als Vordertasche bezeichnet man oft kleine Taschen auf der Vorderseite eines Rucksackes, einer Tasche oder eines Koffers. Diese dient zum Verstauen kleinerer Gegenstände, die man schnell griffbereit haben sollte.

W
    • Wäschebeutel:

      Als Wäschebeutel werden Beutel bezeichnet, in denen schmutzige Wäsche gesammelt werden kann.

    • Wasserdicht:

      Wenn man von wasserdichten Taschen spricht, dann versteht man Taschen, welche aus jenen Materialien gefertigt sind, die das Eindringen von Wasser ausreichend verhindern können.

    • Weekender:

      Ein Weekender ist die perfekte Reisebegleitung bei einem Wochenendtrip oder auf einer Geschäftsreise. Diese Taschen überzeugen mit einem hohen Maß an Funktionalität, da sie über ein großes Packvolumen verfügen und zudem sehr handlich, sowie stilvoll sind. Auf Flugreisen kann man den Weekender unkompliziert als Handgepäck mitführen. Diese etwas kleinere Reisetasche verstaut außerdem alle Dinge, die über ein Wochenende benötigt werden. Selbstverständlich gibt es die lässigen Weekender in allen möglichen Farben, Formen und Designs. Mit diesen praktischen Taschen kann man jeden Urlaub unbeschwert begehen.

    • Weichgepäck:

      Als Weichgepäck versteht man Reisegepäck aus weichen, leichten Materialien. Trotz der Bezeichnung „weich“ sind die Koffer, Trolleys oder Reisetaschen aus sehr robusten Materialien gefertigt, z.B.: aus flexiblen Fasern wie Polyester, Baumwolle oder Nylon, welche eine gute Stabilität versprechen. Jedoch ist Weichgepäck im Gegensatz zu üblichen Kofferschalen ziemlich flexibel, was sich bei manchen Reisearten als besonderer Vorteil aufweist. Denn im Unterschied zum Hartschalengepäck gibt Weichgepäck bei Belastung nach und kann außerdem einfacher zusätzlichen Inhalt aufnehmen.

    • Whrist Bag:

      Kleine Handtaschen, die mit einem Band am Handgelenk festgebunden werden; für Partys oder Abendveranstaltungen.

    • 4-wheel:

      Unter 4-Wheel versteht man die Ausstattung diverser Koffer oder Trolleys, die vier Rollen aufweisen, und die Eigenschaft besitzen, dass man sie um 360 Grad drehen kann. Gepäckstücke können so auf einfache Art und Weise neben einem hergeschoben werden. Das sorgt für zusätzlichen Rollkomfort und beispielloses Reisevergnügen.

    • Wolle:

      Wolle ist ein nachwachsender Rohstoff, welcher zudem äußerst pflegeleicht ist und eine natürliche Selbstreinigungsfunktion besitzt. Wollfaser ist außerdem sehr elastisch und knitterfrei.

X
    • XXL-Bag:

      Riesengroße, dehnbare Tasche. Ideal auch für ausgiebige Shoppingtouren oder für Ausflüge in der Freizeit, zum Beispiel zum Baden am Strand.

Y
    • Yogatasche:

      Kleine Sporttasche in großer Taschenvielfalt und in verschiedenen Materialien erhältlich.

Z
    • Zahlenschloss:

      Schlösser, welche mit Hilfe einer individuellen Zahlenkombination verschlossen werden, nennt man Zahlenschloss. Praktisch ist das vor allem bei Koffern, Trolleys oder Aktentaschen, welche wichtige Dokumente oder Gegenstände in ihrem Innern bergen.

    • Zip Securi Tech:

      Die Kultmarke Delsey hat das einzigartige Zip Securi Tec Reißverschluss-System entwickelt. Dadurch kann verhindert werden, dass Ihr Koffer oder Trolley an den zusammenführenden Reißverschlussenden geöffnet wird, daraus Sachen gestohlen, oder im schlimmsten Falle reingeschmuggelt werden. Die Zip Securi Tech Reißverschlüssen bestehen aus zwei parallelen Zackenreihen, deren Zacken nicht wie herkömmliche Reißverschlüsse nebeneinander schließen, sondern ineinander greifen. Das verhindert das gewaltsame Öffnen Dritter. Dieses System hält auch hoher Belastung stand und sorgt für unbeschwertes Reisen ohne Diebstahlsorgen.

    • Zip-around:

      Als ein „Zip-around“ versteht man einen runden Reisverschluss, welcher als Verschluss einer Geldbörse dient und für die optimale Ordnung ihres Wertgeldes sorgt.

    • Zipper Bag:

      Der Reißverschluss ist ein Blickfang und steht im Mittelpunkt.